Montag, 27. Januar 2014

7 verspätete Sachen, neu erlernte Fertigkeiten und ein kurzes modisches Best Of

Möönsch, ist das schon wieder lange her - zuerst hatte ich reichlich mit der Zeitung zu tun, dann hatte Blogger offensichtlich Probleme mit mir und meinem Wunsch, mich einzuloggen. Nun geht es wieder und so gibt es als Neueinstieg gleich mal meine 7 Sachen von gestern. (Nach der Idee von Frau Liebe)


Versucht, einen Teil meiner Lagerstoffe etwas effizienter unterzubringen. Ich sach ma so: Ich bin ergebnisoffen aus der Situation herausgegangen.




Zum x-ten Mal das Handarbeitslexikon (das SO viel mehr ist als nur ein Lexikon!), Geschenk einer lieben Freundin, durchgeblättert und die tollen Abbildungen von Stickereien aus alles Welt bewundert.





Eine ziemlich leckere Melange aus Glasnudeln, gebratenem Chinakohl, Möhren, Zucchini und Veggie-Hack zubereitet und gegessen.




Die Stoffe für die nächsten Kleider zusammengesucht...




...da ich mich aber zum Nähen nicht so recht aufraffen konnte, habe ich mich stattdessen diesem hübschen Häufchen Wolle gewidmet. Dazu gleich mehr.




Eine Karte für einen geschätzten Menschen gescrappt.




Dieser noch etwas schlafdröseligen jungen Dame die Pfoten eingecremt, kleine Wellnessmaßnahme gegen Eis und vor allem Streusalz.



Und dann wurde ja vor einigen Wochen auf dem MMM-Blog nach unserem liebsten Kleidungsstück des vergangenen Jahres gefragt. Ich bin zwar vielviel zu spät dran, möchte meins aber trotzdem schnell noch küren. Generell bin ich überhaupt sehr zufrieden mit der Ausbeute meines ersten Selbstnähjahres - im Mai habe ich angefangen, und nun hängen so viele tolle neue Teile im Schrank! Röcke und Kleider, Blusen und Shirts und eben auch mein persönliches Lieblingsteil, die Minoru-Jacke. Ich ziehe sie wahnsinnig gern an und habe schon sehr nette Kommentare dazu bekommen, die mich jedes Mal enorm stolz machen.








Und außerdem? Außerdem habe ich vor ein paar Tagen beschlossen, dass ich jetzt dringend mal häkeln lernen muss. In der Schule stand das bei uns leider nie auf dem Lehrplan - dank Büchern und Internet steig ich jetzt aber so richtig ins Thema ein! (Ich verfüge zwar quasi 24/7 über eine Oma, die die üblichen Handarbeitstechniken beherrscht, aber, ähh, das Erklären liegt ihr nicht so sehr) Nach einigen Häkelblümchen und zwei Granny Squares hab ich mir meine erste Mütze gehäkelt, im Muschelmuster, das so richtig nach meinem Geschmack ist:






Kommentare:

  1. Liebste Svenja...du und die Sachen die du machst sind einfach nur der HAMMER! Ganz viele liebe Grüße - Irma

    AntwortenLöschen
  2. trè chic madame, schreibt man das so???
    Lg Heidi

    AntwortenLöschen
  3. okay ich bin neidisch - du fängst das Häkeln grad irgendwie erst an und schwupps ist ne schicke
    Mütze fertig während ich mir am einfachsten Muster die Finger blutig verknote...
    und dann diese Jacke.... hach würde mir die gut stehen...grins
    sehr sehr genial

    AntwortenLöschen